Wien (dpa) - Eine Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in der Ukraine scheitert weiter an russischen Einwänden. 56 der 57 OSZE-Staaten seien bereit gewesen, einen Entwurf für eine solche Mission zu verabschieden, sagte der US-Botschafter bei der OSZE, Daniel Baer. Allein Russland habe trotz vieler Zugeständnisse weiter Bedenken. Die Entsendung von Beobachtern gilt als wichtiger Schritt zu einer Deeskalation im Krim-Konflikt.