Düsseldorf (AFP) Wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen Terrorvereinigung hat das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf am Montag einen Islamisten zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Strafsenat sah es nach Gerichtsangaben als erwiesen an, dass der 31-jährige Deutsche Josef D. 2009 in das afghanisch-pakistanische Grenzgebiet gereist war und sich dort Anfang 2010 den Deutschen Taliban Mudschahedin (DTM) angeschlossen hatte. Bei der Strafzumessung berücksichtigte das Gericht, dass der Angeklagte womöglich in erheblichem Maße vermindert schuldfähig war.