Berlin (AFP) Die SPD sieht die große Koalition nach den Querelen um ihren früheren Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy gut aufgestellt. Nach den Schwierigkeiten am Anfang zeige sich nun, "dass wir eine handlungsfähige Regierung sind", sagte Parteichef Sigmar Gabriel am Montag nach einer Sitzung des SPD-Vorstands in Berlin. Insgesamt sei die SPD mit den ersten 100 Tagen der schwarz-roten Regierung "sehr zufrieden". Gabriel verwies dabei auf die Gesetzesinitiativen von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zur Rente und zum Mindestlohn sowie das geschlossene Auftreten von SPD und Union in der Krim-Krise. Die große Koalition wird am Donnerstag 100 Tage im Amt sein.