Krefeld (dpa) - Nach dem Fund eines getöteten Säuglings in einem Park in Krefeld soll ein Massengentest helfen, die Mutter zu ermitteln. Ein Richter des Amtsgerichts Krefeld habe eine DNA-Reihenuntersuchung angeordnet, teilte die Polizei Krefeld mit. Zielgruppe seien alle jungen Mädchen und Frauen, die ein Kind gebären können, hieß es. Die Teilnahme sei freiwillig. Bei der Untersuchung des toten Säuglings sei eindeutig die DNA der Mutter festgestellt worden, so dass darüber eine Identifizierung erfolgen könne.