Kuala Lumpur (AFP) Die seit mehr als zwei Wochen verschollene malaysische Passagiermaschine mit der Flugnummer MH370 ist nach Angaben der Regierung in Kuala Lumpur in den Indischen Ozean gestürzt. Das teilte Regierungschef Najib Razak am Montag bei der einer Pressekonferenz mit. Zuvor hatte die Besatzung eines australischen Flugzeugs weitere verdächtige Trümmerteile im Meer entdeckt.