Belgrad (AFP) 15 Jahre nach dem Beginn der NATO-Luftangriffe ist am Montag in Serbien an die Opfer der Bombardements erinnert worden. In der Hauptstadt Belgrad wurde ein Gedenkgottesdienst gefeiert. Hinter dem Sitz des Rundfunksenders RTS wurde ein Park zu Ehren von 16 serbischen Mitarbeitern eröffnet, die bei dem Angriff getötet wurden. In den Schulen erinnerten Lehrer in einer Geschichtsstunde an den Beginn des Angriffs gegen Serbien.