Kuwait-Stadt (AFP) Nach den beiden ergebnislosen Verhandlungsrunden zur Beilegung des Bürgerkriegs in Syrien sieht der internationale Sondergesandte Lakhdar Brahimi vorerst keine Chance für weitere Gespräche. "Eine Rückkehr nach Genf steht derzeit außer Frage, weil die Kriterien nicht erfüllt sind", sagte Brahimi am Montag in Kuwait. Die zweite Runde der Gespräche in Genf war am 15. Februar ohne konkretes Ergebnis und ohne Datum für eine Fortsetzung zu Ende gegangen.