Frankfurt/Main (SID) - Die Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann, Ruder-Bundestrainer Ralf Holtmeyer und das Handball-Idol Joachim Deckarm erhalten am 10. April in Frankfurt die Werte-Preise der Stiftung Initiative Werte Stipendium, die seit 2009 mit der Deutschen Sporthilfe kooperiert. Nach Auffassung der der Stiftung stehen die vier Preisträger in besonderer Weise für die Werte Leistung, Fairplay und Miteinander, sowie Mut, Respekt und Nachhaltigkeit.

Joachim Deckarm steht nach Angaben der Juroren für den Wert Mut, weil er sein Leben nach dem schweren Sportunfall 1979 willensstark und kämpferisch angenommen habe und auf diese Weise vorbildhaft für viele als Mutmacher wirke. Brink/Reckermann geben dem Wert Respekt ein Gesicht, weil sie vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi engagiert gegen Homophobie aufgetreten seien. Holtmeyer verkörpere den Wert Nachhaltigkeit, weil er Generationen von Ruderern und Ruderinnen zu internationalen Erfolgen geführt habe, darunter den Deutschland-Achter 1988 und 2012 jeweils zu Olympia-Gold.

Die Preise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert, die Hälfte davon wird in von den Preisträgern bestimmte Nachwuchsprojekte der Deutschen Sporthilfe fließen.