Moskau (dpa) - Nachdem eine schwere Technikpanne eine schnelle Ankunft zunächst verhindert hatte, haben drei Raumfahrer nun Kurs auf die Internationale Raumstation ISS genommen. Die Sojus-Kapsel TMA-12M sei erfolgreich auf eine neue Umlaufbahn gewechselt, meldete die russische Staatsagentur Itar-Tass unter Berufung auf Raumfahrtkreise. An Bord sind die Russen Alexander Skworzow und Oleg Artemjew sowie der US-Amerikaner Steve Swanson. Die Sojus soll gegen ein Uhr nachts an der ISS andocken - fast zwei Tage später als geplant.