Privas (AFP) Weil er auf Campingplätzen in der südostfranzösischen Urlaubsregion Ardèche zahlreiche Mädchen sexuell missbrauchte, ist ein 33-Jähriger zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Mann muss sich zudem einer Therapie unterziehen, wie das Schwurgericht der Stadt Privas am Freitag entschied. Die Staatsanwaltschaft hatte 15 Jahre Haft für den Fliesenleger verlangt, dem wegen zwei Vergewaltigungen sowie neun Fällen von sexuellem Missbrauch oder versuchtem Missbrauch der Prozess gemacht wurde. Unter den Opfern des von den Medien als "Campingplatz-Vergewaltiger" titulierten Mannes war auch ein deutsches Mädchen.