Berlin (AFP) Deutschland und China wollen sich künftig verstärkt über regionale und internationale Konflikte austauschen. In einer beim Besuch von Chinas Staatspräsident Xi Jinping am Freitag in Berlin beschlossenen Erklärung kündigten beide Staaten an, "sich zu regionalen und internationalen Fragen wie der Lage in der Ukraine, in Afghanistan und Syrien" regelmäßig intensiv auszutauschen. Ziel der vertieften strategischen Zusammenarbeit in Außenpolitik und Sicherheit sei es, das "Engagement zur Lösung regionaler und globaler Konflikte zu verstärken".