Dhaka (AFP) Elf Monate nach dem verheerenden Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch mit hunderten Toten haben am Freitag erste Überlebende und Hinterbliebene Entschädigungen bekommen. Die irische Modekette Primark schickte Schecks über umgerechnet je 465 Euro, wie der Gewerkschaftsvertreter Roy Ramesh sagte. Das Unternehmen ist eines von über 20 westlichen Modefirmen, die in dem Gebäude Rana Plaza nähen ließen. Fünf Fabriken waren dort untergebracht, beim Einsturz wurden 1135 Menschen getötet und mehr als 1500 verletzt.