Braunschweig (dpa) - An diesem Wochenende beginnt die Sommerzeit. In der Nacht zu Sonntag werden die Uhren um 2.00 auf 3.00 Uhr vorgestellt. Das bedeutet eine Stunde weniger Schlaf in dieser Nacht, dafür bleibt es bis zum letzten Oktoberwochenende abends länger hell. Die Sommerzeit wurde 1980 in Deutschland eingeführt, um Energie zu sparen und das Tageslicht besser zu nutzen. Fluggästen mit Start oder Landung in der Türkei droht in diesem Jahr Verwirrung. Wegen landesweiter Aufnahmetests an Hochschulen hat die türkische Regierung den Beginn der Sommerzeit auf Montag verlegt.