Greifswald (dpa) - Ein Stachelschwein namens Hartmut ist aus dem Tierpark in Greifswald in den Tod gelaufen. Ein Zug überrollte das Tier - nur 500 Meter vom Gehege entfernt. "Wir sind alle sehr traurig", sagte der Cheftierpfleger. Ein Lokführer hatte den Zoo informiert, nachdem er das tote Tier auf den Gleisen entdeckt hatte. Eine kleine Stachelschweinrotte war am vergangenen Freitag durch eine offene Gattertür auf das Tierparkgelände gelaufen. Während sich die älteren Tiere einfangen ließen, entkam der halbstarke Hartmut.