Hannover (SID) - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Hannover 96 will sich im Kellerduell gegen den Hamburger SV mit seinen Fans versöhnen. "Wir sind in der Bringschuld und müssen den ersten Schritt machen", sagte 96-Trainer Tayfun Korkut vor der richtungweisenden Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky): "Wir müssen von der ersten Sekunde an da sein und die Leidenschaft zurück auf den Platz bringen."

Nach dem 0:3 am vergangenen Wochenende beim Tabellenletzten Eintracht Braunschweig, der vierten Niederlage in Folge, hatten aggressive Fans Hannovers Spieler beschimpft und mit Gläsern und Bengalischen Feuern beworfen.

"Wir wollen gemeinsam aus dieser furchtbaren Situation herauskommen, und das werden wir tun", appellierte auch Hannovers Manager Dirk Dufner vor dem wichtigen Heimspiel: "Wir müssen die Reihen noch enger schließen." 96 liegt fünf Spieltage vor dem Saisonende nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Die Niedersachsen bereiten sich mit einem dreitägigen Kurztrainingslager in Harsewinkel-Marienfeld (Ostwestfalen) auf das Nordduell vor.

"Wir wissen alle, dass wir in keiner guten Situation sind", sagte Korkut, der am Samstag erstmals auf seinen Vorgänger und jetzigen HSV-Trainer Mirko Slomka trifft: "Wir haben die Möglichkeit, mit einem Sieg einen großen Schritt zu machen." Slomka hatte vor seinem Rauswurf im Dezember knapp vier Jahre in Hannover gearbeitet.