Tokio (SID) - Der japanische Fußball-Funktionär und Ex-Profi Tashima Kohzo hat seine Kandidatur für einen Sitz im Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA angekündigt. Der Vizepräsident und Generalsekretär des japanischen Verbandes (JFA) ziele wie "die Mitglieder der asiatischen Fußballfamilie auf die Entwicklung des Fußballs", sagte Kohzo während einer Pressekonferenz.

"Als eines der führenden Länder im asiatischen Fußball ist es wichtig für uns, unser Wissen und unsere Erfahrungen zu teilen", sagte Kohzo: "Es ist unsere Mission, die Kraft des Fußballs auf und außerhalb des Platzes zu fördern - in Asien und auf der ganzen Welt."

Das höchste Gremium des Weltfußballs besteht bislang aus 25 Mitgliedern, aus Deutschland ist der ehemalige Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Theo Zwanziger, vertreten.