Bischkek (AFP) Die Polizei in der zentralasiatischen Republik Kirgistan ist am Donnerstag gegen eine Kundgebung der Opposition vorgegangen und hat nach eigenen Angaben 150 Demonstranten festgenommen. Die Opposition sprach hingegen von mehr als 500 Festnahmen. Insgesamt hatten sich etwa eintausend Menschen zu der Demonstration in einem Park in der Hauptstadt Bischkek versammelt. Sie forderten Reformen sowie den Rücktritt von Präsident von Almasbek Atambajew.