Frankfurt/Main (dpa) - Streikgeplagte Fluggäste der Lufthansa können erst einmal aufatmen: In die festgefahrenen Tarifverhandlungen zwischen der Fluggesellschaft und ihren Piloten ist Bewegung gekommen. Das Unternehmen und die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit haben Schritte zum Wiedereinstieg in Verhandlungen vereinbart. Es sind weitere Treffen vereinbart worden. Weitere Streiks sind erstmal kein Thema. Vergangene Woche waren 3800 Fluge ausgefallen weil die Piloten drei Tage lang die Arbeit niedergelegt hatten.