Taipeh (AFP) Die Besetzung des Parlaments in Taiwan durch demonstrierende Studenten ist nach drei Wochen beendet worden. Die Studenten, die mit ihrer Aktion gegen ein geplantes Handelsabkommen mit China protestierten, verließen am Donnerstag friedlich das Gebäude in der Hauptstadt Taipeh. Sie wurden vor dem Parlament von mehreren tausend Sympathisanten bejubelt. Die Studenten trugen bei ihrem Auszug Sonnenblumen in den Händen, das Symbol ihrer Bewegung. "Dass wir gehen, bedeutet nicht, dass wir aufgeben", sagte ihr Sprecher Lin Fei Fan.