Tokio (dpa) - Die Börse in Tokio hat in Folge negativer Vorgaben der Wall Street deutliche Verluste verzeichnet. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte schloss erstmals seit dem 8. Oktober unter der Marke von 14 000 Punkten. Zum Handelsende notierte der Index einen Abschlag von 340,07 Punkten oder 2,38 Prozent beim Stand von
13 960,05 Punkten. Der Euro hat seinen Höhenflug der vergangenen Tage fortgesetzt. Am Morgen stieg der Kurs bis knapp unter die Marke von 1,39 US-Dollar und hielt sich zuletzt bei 1,3898 Dollar.