Tokio (AFP) Ein Kirschbaum aus einem Kern, der acht Monate im Weltraum unterwegs war, gibt Forschern und buddhistischen Mönchen in Japan mit einer um Jahre zu frühen Blüte Rätsel auf. "Wir sind verblüfft, wie schnell der Baum gewachsen ist", sagte der oberste Mönch des Ganjoji-Tempels in der zentralen Provinz Gifu der Nachrichtenagentur AFP. Zudem habe "niemals zuvor" ein anderer Kern des geschätzte 1250 Jahre alten Baums, von dem der "Weltraumkirschbaum" abstammt, überhaupt gekeimt.