Vatikanstadt (AFP) Papst Franziskus hat sich persönlich bei den Opfern sexuellen Missbrauchs durch Kleriker entschuldigt. Er fühle sich verpflichtet, "persönlich um Vergebung für den Schaden zu bitten", den Priester durch den sexuellen Missbrauch von Kindern angerichtet hätten, sagte der Papst am Freitag laut Radio Vatikan bei einem Treffen mit Vertretern einer Kinderhilfsorganisation. "Die Kirche ist sich dieses Schadens bewusst." Die Kirche werde im Umgang mit dem Thema "keinen Schritt zurück" machen und "Sanktionen verhängen", sagte Franziskus dem Bericht zufolge.