Köln (SID) - Die Kölner Haie sind ihrem neunten Eishockey-Meistertitel ein Stück näher gekommen. Das Team des ehemaligen Bundestrainers Uwe Krupp bezwang im ersten Play-off-Finale den Außenseiter ERC Ingolstadt mit 4:2 (0:0, 3:2, 1:0) und fuhr den ersten von vier notwendigen Siegen in der "best of seven"-Serie ein.

Rob Collins (35. und 38.), Philip Gogulla (36.) und Chris Minard (44.) erzielten die Tore für die Gastgeber, die die Vorrunde als Fünfter abgeschlossen hatten. Für die Oberbayern, die unter anderem Titelverteidiger Eisbären Berlin und Vorrundenprimus Hamburg Freezers ausgeschaltet hatten, trafen Greg Claaßen (38.) und Robert Sabolic (40.). Spiel zwei wird am Samstag (17.45 Uhr/ServusTV) in Ingolstadt ausgetragen.