Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier drängt auf eine rasche Umsetzung des in Genf vereinbarten Friedensfahrplans für die Ukraine. Der Frieden sei noch nicht gewonnen, man sei noch lange nicht am Ziel, erklärte der SPD-Politiker am Abend. Aber die Chance ist zurück, dass eine Spaltung der Ukraine vermieden wird. Jetzt müsse bewiesen werden, dass die Verabredungen von Genf nicht ein Stück Papier bleiben. Auch US-Präsident Barack Obama hatte sich zurückhaltend zu dem Friedensfahrplan geäußert.