Paris (AFP) Französische Soldaten haben fünf malische Mitarbeiter von Hilfsorganisationen aus der Hand ihrer Entführer befreit. Die vier Angestellten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) und ein Veterinär seien nach dem Einsatz am Donnerstag nördlich von Timbuktu wohlauf, teilten die Präsidenten Frankreichs und Malis in einer gemeinsamen Erklärung mit. Zu der Entführung Anfang Februar hatte sich die islamistische Bewegung für Einheit und Dschihad in Westafrika (Mujao) bekannt.