Wien (dpa) - Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ist bereit, mit ihrer Beobachtermission die Maßnahmen zur Deeskalation in der Ukraine zu überwachen. Das sagte der Schweizer Außenminister und OSZE-Vorsitzende Didier Burkhalter am Abend. Zugleich erklärte Burkhalter, angesichts neuer Aufgaben und Verantwortlichkeiten zähle er auf mehr Unterstützung der Staaten bei finanzieller und personeller Ausstattung. Die OSZE hat bisher rund 120 Beobachter in der Ukraine.