San Antonio (SID) - Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben sich in den NBA-Play-offs zurückgemeldet. Das Team um den deutschen Basketball-Superstar gewann bei Vizemeister San Antonio Spurs überraschend deutlich mit 113:92 und glich in der Achtelfinalserie zum 1:1 aus. Das Auftaktspiel hatte Dallas am Sonntag noch mit 85:90 verloren und gegen die Spurs die zehnte Niederlage in Folge kassiert.

"Wir haben uns diesen Sieg verdient. Spiel eins hat uns nicht runtergezogen", sagte Nowitzki: "Aber wir dürfen jetzt nicht den Fuß vom Gas nehmen." Mit dem Erfolg haben die Mavericks San Antonio den Heimvorteil abgenommen und können in den nächsten beiden Spielen vor eigenem Publikum nachlegen. Am Samstag (20.30 Uhr MESZ) geht es mit dem dritten Duell der best-of-seven-Serie im American Airlines Center weiter.

Nowitzki freut sich nicht wirklich auf die Rückkehr. "Ich würde lieber hier spielen", sagte der NBA-Champion von 2011 mit Blick auf die kommende Aufgabe: "Auswärts haben wir uns über die ganze Saison ordentlich präsentiert. Zu Hause haben wir unseren Weg nicht so recht gefunden."

Forward Nowitzki, der zum Auftakt der Meisterrunde enttäuscht hatte, blieb erneut unter seinen Möglichkeiten. Der 35-Jährige kam auf 16 Punkte und traf lediglich sieben von 19 Würfen aus dem Feld. Die ersten sechs Versuche des Würzburgers gingen allesamt vorbei.

Beste Werfer der Gäste waren Monta Ellis (21 Zähler) und Vince Carter (20). Als Topscorer des Spiels kam Spurs-Routinier Manu Ginobili auf 27 Punkte.