Columbus (SID) - Ohne den deutschen Eishockey-Nationalspieler Marcel Goc haben die Pittsburgh Penguins in den Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NHL einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Titelanwärter verspielte bei den Columbus Blue Jackets eine frühe 3:0-Führung und musste sich mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben.

Damit kassierten die Penguins um die Superstars Sidney Crosby und Jewgeni Malkin in der Erstrunden-Serie den 2:2-Ausgleich. Das fünfte Spiel findet am Sonntag (01.00 Uhr MESZ) in Pittsburgh statt. Goc, der die ersten Begegnungen wegen einer Fußverletzung verpasst hatte und am Dienstag wieder ins Training eingestiegen war, ist dann womöglich wieder mit von der Partie.

Derweil haben die Chicago Blackhawks und die Dallas Stars wichtige Siege gefeiert: Beide Teams glichen in ihren best-of-seven-Serien zum 2:2 aus. Während der Titelverteidiger aus Chicago dank eines Treffers von Torjäger Patrick Kane mit 4:3 nach Verlängerung gegen die St. Louis Blues gewann, setzten sich die Stars nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 4:2 gegen die Anaheim Ducks durch.