Kairo (AFP) Bei zwei Selbstmordanschlägen auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind am Freitag ein Soldat getötet und mehrere weitere Menschen verletzt worden. Wie Vertreter der Sicherheitskräfte sagten, sprengte sich einer der Attentäter an einem Kontrollposten von Armee und Polizei nahe der Stadt Al-Tur im Süden der Halbinsel in die Luft. Der zweite Anschlag traf demnach einen Bus, der sich dem Kontrollposten näherte. Verletzt wurden den Angaben zufolge fünf Zivilisten und sechs Polizisten.