Atlanta (dpa) - Die Atlanta Hawks haben ihre erste Chance auf den Einzug ins Playoff-Viertelfinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA verpasst. Die Hawks unterlagen ohne den Braunschweiger Dennis Schröder den Indiana Pacers daheim mit 88:95.

Somit konnten die Gäste, die nach der Vorrunde das Topteam der Eastern Conference waren, in der Best-of-seven-Serie zum 3:3 ausgleichen. Die siebte und entscheidende Partie findet am Samstag in Indianapolis statt.

Schröder saß zum dritten Mal nacheinander das komplette Spiel auf der Bank. Knapp drei Minuten vor dem Ende hatte Atlanta noch mit 84:79 geführt. Durch einen 16:4-Schluss-Spurt konnte sich Indiana ins Spiel 7 retten. Beste Werfer der Gäste waren Paul George und David West mit jeweils 24 Punkten. Atlanta nützten letztlich auch starke 29 Zähler ihres Spielmachers Jeff Teague nichts.

Spielstatistik NBA-Internetseite