Kiew (dpa) - Die ukrainische Führung hat die prorussischen Aktivisten im Osten des Landes zur Freilassung ihrer Geiseln aufgefordert, darunter vier Deutsche. Die Separatisten halten die OSZE-Beobachter seit einer Woche fest. Die moskautreuen Milizen müssten zudem ihre Waffen niederlegen und besetzte Verwaltungsgebäude räumen, schrieb Innenminister Arsen Awakow am Freitag bei Facebook. Er hatte zuvor eine "Anti-Terror-Operation" gegen die Separatisten bei der Großstadt Slawjansk bestätigt. Die festgehaltenden OSZE-Beobachter sollen inzwischen an einen unbekannten, sicheren Ort gebracht worden sein.