Berlin (AFP) Die Deutsche Rentenversicherung hält das Rentenpaket der Bundesregierung für "nicht sachgerecht" finanziert und warnt vor einem Anstieg der Rentenbeiträge. Dies geht aus einer Stellungnahme der Rentenversicherung für eine Bundestagsanhörung am Montag hervor, wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" am Samstag berichtete. Die geplanten Neuregelungen führten dazu, "dass der Beitragssatz mittel- und langfristig höher und das Rentenniveau niedriger" ausfallen würden, "als es bei Fortbestehen des geltenden Rechts der Fall wäre", zitierte die Zeitung aus der Stellungnahme.