Berlin (AFP) Die Luft- und Raumfahrtkoordinatorin der Bundesregierung, Brigitte Zypries (SPD), hat sich beim künftigen Hauptstadtflughafen BER gegen ein Nachtflugverbot von 22.00 bis 6.00 Uhr ausgesprochen. "Eine entsprechende Regel griffe zu weit", sagte die SPD-Politikerin dem "Tagesspiegel am Sonntag". Sie verwies auf die relativ dünne Besiedelung in Berlin und Brandenburg. Flugzeuge am BER würden "über Gebieten starten und landen können, die sicher nicht so dicht besiedelt sind wie zum Beispiel rund um den Flughafen Frankfurt".