Berlin (AFP) Der Vorsitzende des NSA-Untersuchungsausschusses, Patrick Sensburg, hält den US-Enthüllungsjournalisten Glenn Greenwald möglicherweise für einen interessanteren Zeugen als den früheren US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden. Greenwald habe als erster mit Snowden Kontakt gehabt und verfüge über die gesamten Dokumente im Umfang von 1,7 Millionen Datensätze der NSA, sagte Sensburg am Samstag im Deutschlandfunk. Wenn sich alle Fraktionen im Ausschuss darauf verständigen könnten, Greenwald als Zeugen einzuladen und dies dann auch gelänge, "wäre das doch ein großer Wurf", sagte Sensburg.