Moskau (dpa) - In scharfem Ton hat Russland die ukrainische Regierung verantwortlich gemacht für die schweren Ausschreitungen mit mindestens 46 Toten in der Schwarzmeerstadt Odessa.

"Die Hände der Führung in Kiew stecken bis zum Ellbogen in Blut", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Samstag der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Er forderte die ukrainische Regierung auf, die für 25. Mai geplante Präsidentenwahl abzusagen. Eine Abstimmung vor dem Hintergrund von Gewalt sei "Unsinn". Russland erhalte "tausende Hilferufe" aus dem krisengeschüttelten Osten des Nachbarlandes. "Es ist der Schrei der Verzweiflung und die Bitte um Hilfe", sagte er.

Special Monitoring Mission in Ukraine

How to Save Ukraine, CEPS