Slawjansk (dpa) - Die prorussischen Separatisten in der Ostukraine haben eine "baldige" Freilassung der OSZE-Beobachter angekündigt. Zu ihnen gehören auch vier Deutsche.

"Sie sitzen jetzt alle hier bei mir, ich spreche mit ihnen, ich bin im Begriff, sie freizulassen", sagte der selbst ernannte Bürgermeister von Slawjansk, Wjatscheslaw Ponomarjow, am Samstag der Agentur Interfax.

Die Lage in Slawjansk sei wegen der "Anti-Terror-Operation" der Regierungskräfte lebensgefährlich. "Sie sind doch meine Gäste, und ich will nicht, dass ihnen etwas zustößt", sagte er. Die Männer sind seit dem 25. April in der Gewalt der moskautreuen Aktivisten.

Special Monitoring Mission in Ukraine

How to Save Ukraine, CEPS