Hoeneß deutet Rückkehr zum FC Bayern an - Hopfner neuer Präsident

München (dpa) - Uli Hoeneß hat sich vor dem Antritt seiner Haftstrafe in einer sehr emotionalen Rede nur auf Zeit vom FC Bayern verabschiedet. "Ich werde für alles gerade stehen. Und dann, wenn ich zurück bin, werde ich mich nicht zur Ruhe setzen. Das war's noch nicht", kündigte der 62-Jährige am Freitag auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung des deutschen Fußball-Rekordmeisters an. Die Form der Rückkehr ließ er offen. Hoeneß war nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung vor sieben Wochen von seinen Ämtern als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender zurückgetreten. Zum neuen Präsidenten des FC Bayern wurde Karl Hopfner mit überwältigender Mehrheit gewählt.

FC Bayern verlängert mit Nationaltorhüter Neuer bis 2019

München (dpa) - Bayern München hat Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer langfristig gebunden. Drei Tage nach dem bitteren Ausscheiden aus der Champions League konnte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Freitagabend auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung die vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem 28-Jährigen bis zum 30. Juni 2019 verkünden. Die Mitglieder im Münchner Audi Dome reagierten mit großem Beifall.

Nationalstürmer Klose verlängert Vertrag bei Lazio Rom

Rom (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalstürmer Miroslav Klose hat seinen Vertrag beim italienischen Club Lazio Rom um ein Jahr mit der Option auf eine weitere Saison verlängert. Das bestätigte der Hauptstadtverein am Freitag. "Ich freue mich sehr, ich bin Teil eines wichtigen Projekts und habe eine wichtige Rolle in diesem Projekt", wird der 35 Jahre alte Angreifer zitiert. Klose hatte bereits seit mehreren Wochen mit dem Serie-A-Club über eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages verhandelt. Der DFB-Stürmer war 2011 vom FC Bayern nach Rom gewechselt. In dieser Saison erzielte Klose in 22 Spielen sieben Ligatore für Lazio.

Nationalspieler Gomez absolviert Teile des Mannschaftstrainings

Rom (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez hat fast sechs Wochen nach seiner Bänderzerrung im Knie wieder teilweise mit der Mannschaft trainiert. Am Freitagabend im letzten Training vor dem Pokalfinale gegen den SSC Neapel am Samstag (21.00 Uhr) absolvierte Gomez die Laufeinheiten zu Beginn und auch danach einige Übungen mit dem Team, wie ein Sprecher seines Clubs AC Florenz sagte. Der 28-Jährige steht zudem im Kader der Toskaner für die Partie im Olympiastadion in Rom, sein Einsatz gilt jedoch als unwahrscheinlich.

Deutsches Eishockey-Team schlägt Schweiz mit 2:0

Mannheim (dpa) - Eine Woche vor dem WM-Start in Minsk hat die deutsche Eishockey-Auswahl bei einem Prestigesieg gegen die Schweiz bereits einen starken Eindruck hinterlassen. Am Freitagabend gewann das Team von Bundestrainer Pat Cortina in Mannheim mit 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) gegen den Erzrivalen und Vize-Weltmeister. Die deutschen Tore erzielten Daniel Pietta (29. Minute) und Tobias Rieder (35.) vor 9120 Zuschauern.

Sprinter Gay für ein Jahr gesperrt - ab Juni wieder startberechtigt

London (dpa) - US-Sprinter Tyson Gay ist nach seinem positiven Dopingtest im vergangenen Jahr glimpflich davongekommen. Der zweimalige Weltmeister wurde von der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA für ein Jahr gesperrt. Da der Beginn der Sperre bereits auf den 23. Juni 2013 festgesetzt wurde, darf Gay bereits in Kürze wieder laufen. Strafmildernd war laut einer Mitteilung der USADA am Freitag, dass der 31-Jährige kooperiert habe. Gay war im vergangenen Jahr bei einer Trainingskontrolle positiv auf ein anaboles Steroid getestet worden.

Früherer Schumacher-Chefmechaniker Stepney gestorben

London (dpa) - Der frühere Chefmechaniker von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist tot. Der Brite Nigel Stepney starb am Freitagmorgen bei einem Autounfall. Das teilte das britische Team JRM Racing mit, bei dem Stepney als Teammanager und Technischer Direktor fungierte. Stepney wurde 56 Jahre alt. Als Chefmechaniker beim Rennstall Ferrari hatte er einst großen Anteil an fünf der insgesamt sieben WM-Titel von Schumacher. Der Name Stepneys wird aber auch mit einem der größten Skandale der Formel-1-Geschichte in Verbindung gebracht. Dem Mechaniker wird vorgeworfen, 2007 geheime Daten von Ferrari an Mitarbeiter des Konkurrenzteams McLaren weitergegeben zu haben.

Qualifikant Struff folgt Haas ins Halbfinale von München

München (dpa) - Jan-Lennard Struff hat beim ATP-Turnier von München den zweiten Halbfinaleinzug seiner Karriere geschafft. Der 24 Jahre alte Tennisprofi aus Warstein setzte sich am Freitag gegen den Litauer Ricardas Berankis mit 4:6, 6:3, 6:4 durch und spielt nun gegen den topgesetzten Italiener Fabio Fognini um den Endspieleinzug. Im anderen Duell stehen sich am Samstag Vorjahressieger Tommy Haas und der slowakische Außenseiter Martin Klizan gegenüber. Damit könnte es erneut ein rein deutsches Final-Duell geben: Im Frühjahr 2013 hatte sich Haas gegen Philipp Kohlschreiber durchgesetzt.

Biedermann nach Krankheitspause Meister über 400 Meter Freistil

Berlin (dpa) - Paul Biedermann bleibt auch nach seiner Pause der dominierende deutsche Schwimmer über 400 Meter Freistil. Der Weltrekordler schlug am Freitag bei den deutschen Meisterschaften in Berlin nach 3:47,89 Minuten an. Biedermann lag im ersten wichtigen Langbahnrennen seit Olympia 2012 klar vor Clemens Rapp und Florian Vogel. Das Trio blieb unter der Normzeit für die EM im August in Berlin. Die DM-Leistungen müssen für das EM-Ticket aber noch bei einem Überprüfungswettkampf in Essen im Juli bestätigt werden. Biedermann ist seit 2005 über die 400 Meter Freistil national unbesiegt. Er ist nun Dritter der europäischen Jahresbestenliste.