Berlin (dpa) - Die schwarz-rote Koalition wird ihr Rentenpaket trotz Streits in einzelnen Punkten pünktlich in der kommenden Woche im Bundestag verabschieden. Davon geht Finanzminister Schäuble aus. Es komme fristgerecht zustande, sagte der CDU-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Union und SPD hätten darüber eine klare Verabredung im Koalitionsvertrag getroffen. Wo es bei der Rente mit 63 berechtigte Einwände gebe, werde nachgebessert. Diese ist in der Koalition umstritten - in der Union wird eine Frühverrentungswelle befürchtet. Das will aber auch SPD-Arbeitsministerin Nahles verhindern.