Missoula (dpa) - Der Todesschütze im Fall des deutschen Gastschülers Diren hat sich in einer Gerichtsanhörung in den USA für nicht schuldig erklärt. Das sagte eine Sprecherin des Distriktgerichts in Missoula im Bundesstaat Montana der dpa. Der 29-jährige Angeklagte erschien bei der kurzen Anhörung persönlich vor Gericht. Der 17 Jahre alte Teenager aus Hamburg war nach bisherigen Erkenntnissen am 28. April nachts erschossen worden, nachdem er aus bislang unbekannten Gründen in die Garage des Angeklagten eingedrungen war.