Offenbach (dpa) - Hoch "Urs" bringt Deutschland am Europawahl-Sonntag bestes Ausflugswetter. Viel Sonne und angenehme Temperaturen von 20 bis 26 Grad sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag voraus. Nur im Südwesten könne es am Abend Regen und Gewitter geben.

Das Traumwetter hält allerdings nicht lange an: Am Montag werde nur noch im Norden die Sonnenbrille gebraucht, sagte DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann. Sonst dominierten Wolken. Zwar sind die Temperaturen mit bis zu 24 Grad überall noch angenehm, aber am Abend ziehen wieder Gewitter auf.

In der Nacht zum Dienstag werden lange und starke Regenfälle erwartet, auch Unwetter sind nicht ausgeschlossen.