Köln (dpa) - Die Kölner Polizei hat sich hochzufrieden über den Verlauf der Gegendemonstrationen gegen den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan geäußert. Es sei wirklich absolut ruhig gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Schätzungen zufolge hatten sich ungefähr 45 000 Menschen an einem Demonstrationszug durch die Kölner Innenstadt beteiligt. Auf der anderen Rheinseite wurde zeitgleich Erdogan bei seiner Rede von 15 000 Anhängern in der Lanxess-Arena gefeiert.