Santa Barbara (dpa) - Der Todesschütze von Kalifornien hat möglicherweise drei Menschen getötet, bevor er mit Schüssen aus einem Auto heraus ein Blutbad anrichtete. Wie der Lokalsender KEYT-TV berichtete, wurden in dem Wohnungskomplex in Isla Vista, in dem der Täter lebte, drei Leichen gefunden. Am Freitagabend war er durch die Straßen von Isla Vista, einer kleinen Universitätsstadt bei Santa Barbara, gefahren und hatte aus dem Autofenster Schüsse abgegeben. Sechs Menschen starben und mehrere wurden verletzt, bevor der Täter nach einem Schusswechsel mit der Polizei tot in seinem Wagen gefunden wurde.