Brüssel (dpa) - Der Brüsseler Bürgermeister Yvan Mayeur hat Medieninformationen zurückgewiesen, wonach das vierte Opfer des Anschlags im Jüdischen Museum an seinen Verletzungen starb. Die Person sei aber in einem "extrem kritischen Zustand", sagte Mayeur der Nachrichtenagentur Belga. Zuvor hatte die Tageszeitung "Le Soir" berichtet, der schwer verletzte Mann sei gestorben. Ein unbekannter Täter hatte gestern in dem Museum um sich geschossen und dabei drei Menschen getötet. Der Verdächtige ist weiter flüchtig.