Berlin (AFP) Die SMS ist auf dem Rückzug: 2013 wurden in Deutschland erstmals weniger Handy-Kurznachrichten verschickt als im Vorjahr, wie der Hightech-Verband Bitkom am Freitag in Berlin mitteilte. Im vergangenen Jahr seien 37,9 Milliarden SMS durchs Land gefunkt worden, während es 2012 noch fast 60 Milliarden gewesen seien. "Wir erleben derzeit einen Gezeitenwechsel bei mobilen Kurznachrichten", urteilte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Instant-Messaging-Dienste wie WhatsApp und soziale Netzwerke seien auf dem Vormarsch.