Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den neuen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko zu einem Gespräch nach Berlin eingeladen. "Sie sind ein beeindruckendes Zeichen für den Willen der Ukrainer, Freiheit und Selbstbestimmung ihres Landes mit demokratischen Mitteln zu stärken", schrieb Merkel an Poroschenko in einem Glückwunschtelegramm zu seiner Wahl. Darin versicherte Merkel, dass Deutschland der Ukraine tatkräftig zur Seite stehen werde.