Bundestrainer Löw zieht positives Fazit: "Klare Fortschritte"

St. Leonhard (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat ein positives Fazit des zehntägigen Trainingscamps in Südtirol gezogen. "Was den Teamgeist betrifft, kann ich nur eines sagen: Der ist hervorragend. Die Mannschaft ist in diesen Tagen zu einer Einheit geworden", bilanzierte Löw am Freitag auf der DFB-Pressekonferenz in St. Leonhard. Aus Vereinsinteressen seien nationale geworden. Mit Blick auf die zuletzt angeschlagenen Spieler sprach der 54-Jährige von "klaren Fortschritten". Beim Testspiel gegen Kamerun am Sonntag in Mönchengladbach wird Roman Weidenfeller das Tor hüten. Er gehe davon aus, dass Manuel Neuer am Freitag gegen Armenien zurückkehre, so Löw.

Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink beendet Karriere

Köln (dpa) - Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink hat überraschend seine Karriere beendet. Nach langer Verletzungspause wird der 31-Jährige nicht mehr auf den Sandplatz zurückkehren. Das teilte Brink am Freitag mit. Seit mehr als einem Jahr laboriert der Sieger von London 2012 an Hüftproblemen, die schmerzhaft auf den rechten Oberschenkel ausstrahlen. Da eine Besserung nicht in Sicht sei, ziehe er nun einen Schlussstrich, teilte Brink mit. Sein Partner Jonas Reckermann, mit dem Brink 2009 und 2012 als erster Europäer Weltmeister und dann Olympiasieger geworden war, hatte seine Laufbahn bereits Anfang 2013 aufgrund von chronischen Rückenproblemen beendet.

Anzeichen für Immobile-Wechsel zum BVB verdichten sich

Turin (dpa) - Der Transfer von Serie-A-Torschützenkönig Ciro Immobile zu Borussia Dortmund nimmt immer konkretere Formen an. Wie mehrere italienische Sportzeitungen übereinstimmend berichteten, werde der Wechsel des 24-Jährigen in die Fußball-Bundesliga an diesem Freitag finalisiert. Der Stürmer, der Juventus Turin und dem FC Turin paritätisch gehört, soll rund 19 Millionen Euro Ablöse kosten und einen Fünfjahresvertrag erhalten. Sein Jahresgehalt soll zwei Millionen Euro betragen. Der BVB bestätigte den Transfer am Freitag zunächst nicht.

Portugal ohne Cristiano Ronaldo gegen Griechenland

Lissabon (dpa) - Der deutsche WM-Gegner Portugal bestreitet sein letztes Testspiel in der Heimat gegen Griechenland ohne Stürmerstar Cristiano Ronaldo. Nationaltrainer Paulo Bento sagte am Freitag, er wolle das Risiko eines Einsatzes nicht eingehen. Der Angreifer von Champions-League-Sieger Real Madrid hatte zuletzt mit Schmerzen im Knie beziehungsweise Oberschenkel gekämpft und nach dem 4:1-Sieg gegen Atletico Madrid selbst gemeint: "Ich bin noch nicht bei 100 Prozent."

Mittelfußbruch: WM-Aus für Costa Ricas Stürmer Saborío

San José (dpa) - Costa Rica muss bei der Fußball-WM in Brasilien auf seinen besten Torschützen der Qualifikation verzichten. Stürmer Álvaro Saborío verpasst wegen eines Mittelfußbruchs das im Juni beginnende Turnier. Der 32-Jährige zog sich die Verletzung am rechten Fuß beim Training mit der Nationalelf im Vorbereitungscamp zu, wie sein Club Real Salt Lake am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte. Saborío erzielte in der WM-Qualifikation acht der 27 Tore Costa Ricas und war damit der mit Abstand beste Torschütze des Landes.

Wenger unterschreibt neuen Dreijahresvertrag bei Arsenal

London (dpa) - Nach längerer Bedenkzeit hat sich Trainer Arséne Wenger auf einen neuen Dreijahresvertrag mit dem FC Arsenal geeinigt. Der französische Coach habe ein bis 2017 gültiges Arbeitspapier unterzeichnet, teilte der englische Fußball-Erstligist am Freitag mit. Wenger ist seit 1996 bei den Londonern im Amt und hatte das Team der deutschen Nationalspieler Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker in dieser Saison zum FA-Cup-Sieg geführt. Dennoch hatte Wenger nach immer wieder aufkeimender Kritik aus dem Umfeld ungewöhnlich lange mit der Vertragsverlängerung gezögert.

Nächste Favoritin raus: Radwanska bei French Open gescheitert

Paris (dpa) - Nach Serena Williams und Li Na ist die nächste Favoritin bei den French Open der Tennisprofis ausgeschieden. Die an Nummer drei gesetzte Polin Agnieszka Radwanska verlor am Freitag in Paris 4:6, 4:6 gegen die Kroatin Ajla Tomljanovic. Die 72. der Weltrangliste steht zum ersten Mal im Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Die Außenseiterin verdiente sich den Erfolg mit ihrem guten Aufschlag und mutigem Offensivspiel. Mit dem Aus von Radwanska, Titelverteidigerin Serena Williams aus den USA und Australian-Open-Siegerin Li Na aus China sind nun die ersten Drei der Setzliste ausgeschieden.

San Antonio Spurs fehlt noch ein Sieg für NBA-Finalserie

Los Angeles (dpa) - Den San Antonio Spurs fehlt noch ein Sieg zum Einzug in die Finalserie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Das Team, das in der ersten Playoffrunde die Dallas Mavericks mit Deutschland Superstar Dirk Nowitzki ausgeschaltet hatte, feierte am Donnerstag (Ortszeit) vor heimischer Kulisse den dritten Sieg im Halbfinale gegen Oklahoma City Thunder.

Steve Ballmer will Los Angeles Clippers für zwei Milliarden Dollar

Los Angeles (dpa) - Der frühere Microsoft-Chef Steve Ballmer soll neuer Besitzer des amerikanischen Basketball-Teams Los Angeles Clippers werden. Auf die Rekordsumme von 2 Milliarden US-Dollar (rund 1,5 Milliarden Euro) hat sich Shelly Sterling mit dem 58-Jährigen geeinigt. Ihr Ehemann Donald Sterling muss dem Deal allerdings noch zustimmen. Der 50-Prozent-Anteilseigner ist wegen des Rassismus-Skandals in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA lebenslang gesperrt worden.

Achter nimmt Kurs auf EM-Gold - Insgesamt acht DRV-Siege

Belgrad (dpa) - Der Deutschland-Achter hat Kurs auf eine erfolgreiche EM-Titelverteidigung genommen. Mit einem Sieg im Vorlauf der kontinentalen Titelkämpfe auf dem Sava See in Belgrad zog das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes (DRV) am Freitag direkt in den Endlauf ein. Die Crew um Schlagmann Felix Drahotta (Leverkusen) gab der Konkurrenz aus Russland und den Niederlanden mit einem Vorsprung von einer halben Bootslänge das Nachsehen. Nicht nur im Achter gelang den Deutschen ein verheißungsvoller Regattastart. Insgesamt acht DRV-Vorlaufsiege lassen für die Finalrennen am Sonntag hoffen.