Offenbach (dpa) - Mit Beginn der Weltmeisterschaft beruhigt sich in Deutschland das Wetter: Fußballgucken im Freien ist spätestens am Wochenende gefahrlos möglich.

Am Freitag ist es erstmal heiter bis wolkig, es bleibt zumeist trocken. Am Nachmittag sorgt eine Kaltfront im Nordwesten für Wolken und Regenschauer. Mit Temperaturen um 19 Grad bleibt es im Norden kühler als im Süden, wo nochmals 26 Grad erreicht werden.

Am Samstag verlagert sich die Kaltfront in Richtung Süden. Das führt zu neuen Schauern und einzelnen kurzen Gewittern. Mit 17 und 23 Grad wird es überall kühler. Am Sonntag nimmt dann der Hochdruckeinfluss wieder deutlich zu: es bleibt trocken. "Somit steht einem abendlichen Public Viewing nichts im Wege", erklärte Meteorologe Andreas Würtz.

DWD-Vorhersagen