Berlin (AFP) Angesichts des Vormarschs dschihadistischer Gruppen im Irak hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise für das Land verschärft. Das Ministerium rief am Donnerstag zur sofortigen Ausreise aus den Provinzen Ninive, Anbar und Salaheddin auf. Auch für den Großraum der Hauptstadt Bagdad empfahl das Ministerium "dringend" die Ausreise.