Washington (AFP) Der vor fünf Jahren in Afghanistan entführte US-Soldat Bowe Bergdahl kehrt am Freitag in seine Heimat zurück. Bergdahl werde vom US-Militärkrankenhaus Landstuhl bei Kaiserslautern in das Militärkrankenhaus von San Antonio im Bundesstaat Texas verlegt, hieß es am Donnerstag in Verteidigungskreisen in Washington. Im Gegenzug für die Freilassung des 28-jährigen Soldaten Ende vergangenen Monats hatten die USA fünf ranghohe afghanische Taliban-Mitglieder aus dem Gefangenenlager Guantanamo an das Golfemirat Katar überstellt.