Kiew (AFP) Die ukrainischen Sicherheitskräfte haben im von prorussischen Separatisten beanspruchten Osten des Landes nach offiziellen Angaben die Kontrolle über rund hundert Kilometer Grenze zu Russland zurückerobert. Zuvor habe es Auseinandersetzungen mit Milizen gegeben, die über russische Panzer verfügt hätten, teilte die Präsidentschaft am Donnerstag in der Hauptstadt Kiew mit. Präsident Petro Poroschenko habe daraufhin ein "Dringlichkeitstreffen" der Sicherheitskräfte einberufen. Dabei sei ihm von der Rückeroberung der Grenze berichtet worden.